DIE AEM-MAKERS UND DIE JAGD NACH DEM SCHNELLSTEN KAMPAGNENSEITEN-LAUNCH IN SLING CITY.

Mandanten und Kampagnenseiten im Adobe Experience Manager so schnell und einfach online wie noch nie – technisch einwandfrei und sauber! In ihrem neuesten Abenteuer stellen sich die AEM-Makers der Challenge und bringen mit ihrem eigenen AEM Framework die Kampagne von Mia und ihrem Team in einer nie gekannten Geschwindigkeit dahin, wo sie hingehört – nämlich online! 

Es ist ein ruhiger Tag in Sling City. Die Sonne scheint, kleine Wölkchen ziehen sanft am blauen Himmel entlang und die Vögel zwitschern.  

Doch in der Marketingabteilung der Tower Bank schlagen die Wogen hoch. Mia, die Abteilungsleiterin, hat gerade die Freigabe für das neue Website-Projekt bekommen! Sie hat den Auftrag, dem Online-Auftritt der Tower Bank ein modernes und zeitgemäßes Gesicht zu verpassen. Das bedeutet, dass sie während der nächsten zwei Jahre im Adobe Experience Manager, dem CMS der Tower Bank, mehrere neue Mandanten und unzählige Kampagnenseiten aufsetzen wird. Uff, was für eine Aufgabe!

 

Mia kann ihr Glück kaum fassen! Aber sie verspürt auch ein leichtes Grummeln in der Magengegend. Das wird extrem viel Entwicklungsarbeit erfordern – und es wird viel Zeit vergehen, bevor der erste Text auf der Website zu lesen sein wird.  

 
„Ich will doch einfach nur, dass wir schnell Inhalte online bekommen! Aber wie soll ich das nur schaffen???“  

 

Während sie gedankenverloren auf ihr Notizbuch starrt, fällt es ihr plötzlich wie Schuppen von den Augen: "Die AEM-Makers! Die sind in Sling City für ihre Lösungen legendär geworden. Jetzt ist der Moment gekommen, an dem nur noch sie mir helfen können, ist sie überzeugt als sie zum Telefon greift.

 

Zeit FÜR echte Adobe Experience Manager-HELDEN.

Nicht weit entfernt, in der Nähe des Hauptbahnhofs von Sling City ist von der Hektik in der Tower Bank nichts zu spüren. Die Kaffeemaschine blubbert gemächlich vor sich hin, Infra Bob kalibriert die Sensoren am Performance Booster und Captain Fullstack füllt den Java Dev Jetpack randvoll mit seinem persönlichen Spezial-Treibstoff auf.

 

Die Makers wollen gerade eine neue Runde am Kickertisch starten, als das Telefon klingelt.

 

Kiuh, die Projektmanagerin der Makers schnappt sich den Hörer. "Zentrale der AEM-Makers, wie können wir helfen?“ 

"Hallo, hier spricht Mia vom Tower Bank-Marketing. Ich habe ein Problem: Wir wollen einen neuen AEM-Mandanten aufsetzen, von dem wir auch in Zukunft profitieren können, wenn wir weitere Kampagnenseiten realisieren möchten. Aber wo fange ich bloß an?“


Kiuh beruhigt Mia: „Keine Sorge! Vor ein paar Monaten haben wir eine Möglichkeit gefunden, wie man mit AEM genau dieses tun kann. Wir haben ein Intranet und mehrere externe Websites für eine andere Bank in Sling City entwickelt, die sich alle aus derselben Code-Basis speisen. Nachhaltiger und schneller geht das nicht. Wir helfen dir gerne!“ 

 

Nachdem Kiuh Mia's Problem gehört hat, ist ihr klar: Mit einem schlagkräftigen Team ist die Challenge zu knacken. Doctor Nielson, Mister Red, Captain Fullstack und Blue Boy. Das sind die Richtigen, um diese Challenge zu knacken!!! Kiuh trommelt das Team zusammen, sie schnappen sich ihre Ausrüstung und düsen mit dem Makers Mobil zur Tower Bank rüber. 

 

Eine erste Bestandsaufnahme in der Tower Bank.

Vor Ort verschaffen sich die Makers einen Überblick. Kiuh lässt Mia erstmal erzählen und versteht schnell, was Mia’s Ziele sind, was sie genau plant und wie das Budget dafür aussieht. 

Mister Red und Doctor Nielson tauschen sich da schon mit den Marketing-Strategen, Kundenbetreuern und Redakteuren aus. Mister Red interessiert sich insbesondere für die Redaktionsprozesse, Wünsche für die geplanten Websites und den Workflow im Team. Währenddessen scribbelt Doctor Nielson erste Gestaltungsideen auf seinen Block und notiert sich wichtige Aspekte für die Nutzerführung auf der Redaktionsoberfläche und der Website. 

 

Die harten Jungs Captain Fullstack und Blue Boy tauchen derweil gemeinsam in die Tiefen des AEM-Kellers der Tower Bank hinab. Zusammen mit den Tower Bank-Entwicklern checken sie die Lage. "Lasst uns den Stack Scanner anwerfen und herausfinden, wie die Instanz aufgebaut ist!" schlägt Captain Fullstack vor. Der Stack Scanner verrichtet leise summend seine Arbeit und kurze Zeit später ist klar – die Tower Bank nutzt Java mit Sling Models im Backend und HTL im Frontend. Die Clientlib Struktur sieht auch vernünftig aus. Blue Boy freut sich. "Yesss! Passt, damit können wir sehr gut arbeiten!"

Lagebesprechung und Lösungsfindung im Makers-Hub.

Gegen Abend versammeln sich die Makers zur Lagebesprechung im Makers-Hub.

 

"Wir können den Redakteuren viel Zeit und Arbeit ersparen, wenn wir ihnen eine Redaktionsoberfläche mit Vorlagen bauen. Unser Ziel sollte es sein, dass sie beliebig viele Mandanten und Microsites bedienen können, ohne viel Entwicklungsaufwand rein zu stecken. Die Kunden der Tower Bank wären dann auch glücklich, weil die Website der Bank überall gut aussieht!“ berichtet Mister Red. 

"Ich habe schon ein paar Ideen!“, sagt Doctor Nielson. „Schaut mal hier die ersten Wireframes und Konzepte für die Nutzerführung an.“ Captain Fullstack und Blue Boy schauen sich Doctor Nielsons Konzepte an und geben direkt Feedback, was das für die technische Umsetzung bedeuten könnte. 

"Das passt sehr gut zu den Ergebnissen des Stack Scan", fährt Captain Fullstack fort, "die gute Nachricht – die Tower Bank muss in ihrer AEM-Instanz nicht alles neu machen. Gemeinsam mit dem dortigen Entwicklerteam bekommen wir die Dinge schnell und technisch sauber ins System." Die AEM-Makers sind sich einig, dass Mia und ihr Team sehr stark von einem Komponenten-Baukasten profitieren werden!

 

"Damit kann Mia in Zukunft viel schneller ihren Content online bringen! Und die Redakteure werden auch schneller produktiv mit dem System!“, fasst Kiuh das Ergebnis zusammen. "Ich rufe Mia direkt an, um ihr unseren Vorschlag zu unterbreiten." 

Die Idee: Entwicklung eines Komponenten-Baukastens für den Adobe Experience Manager der Tower Bank.

Mia ist von der Idee begeistert, einen eigenen AEM-Baukasten für die Tower Bank zu entwickeln. Es kann sofort losgehen, nur keine Zeit verlieren! Anforderungen werden hinterfragt, Konzepte entwickelt und Komponenten im System gebaut. 

Die AEM-Makers wissen – wenn es gut werden soll, müssen sie sehr eng mit Mia's Team und insbesondere mit den Entwicklern der Bank zusammenarbeiten. Außerdem müssen die Ideen mit Mitarbeitern und Kunden der Tower Bank validiert werden. So können sie Feature-Ideen und das Backlog für die Entwicklung immer wieder anpassen und stellen sicher, dass nur das entwickelt wird, was wirklich einen konkreten Mehrwert schafft. 

 

Über die nächsten Wochen folgt im zweiwöchigen Rhythmus Sprint auf Sprint. Der Baukasten wächst und wächst. Zuerst entstehen einfache Text-Komponenten. Bald schon sind auch die Bildkomponenten fertig und nach wenigen Wochen kommen „Akkordeons“ und verschiedene „Bühnen“ hinzu. 

Schließlich werden Komponenten für die Social Funktionen auf der Website eingebunden, mit denen Website-Besucher Beiträge kommentieren und liken können. Besonders freuen sich die Redakteure der Tower Bank über die Guidance-Funktionen im Editor des CMS. Denn dort finden sich hilfreiche Tipps, mit denen sie die Qualität des Contents sicherstellen können. 

Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann – drei Kampagnenseiten in nur vier Wochen!

Einige Wochen später stehen die Makers zusammen mit Mia und ihrem Team auf dem Balkon des Makers-Hub und schauen über die Dächer von Sling City. Auf dem Tisch steht ein prall gefüllter Bembel, auf dem Grill brutzeln die Leckereien und im Hintergrund wabert ein chilliger Klangteppich durch den sommerlichen Himmel über der Stadt. 

Denn es gibt etwas zu feiern: Gerade sind die ersten drei neuen Kampagnenseiten online gegangen. "Dafür haben wir nach dem initialen Setup des Baukastens nur vier Wochen gebraucht! Ich hätte nicht gedacht, dass das möglich ist. Danke, liebe AEM-Makers. Ihr seid meine Helden!" 


SIE WOLLEN MEHR ÜBER DIE SUPERKRÄFTE DER AEM Makers WISSEN?

Infos über den AEM HACKATHON. Ein Raum für neue Impulse, Sichtweisen und hands-on AEM Expertise.

Wir haben die AEM-Power. Wir sind es gewohnt, uns in neue Challenges einzuklinken. Und im Team sind wir am stärksten.


Kontakt zum Einsatzleiter der Makers aufnehmen

BENEDIKT EGER, PARTNER & TECHNISCHER LEITER

+49 172 867 25 00


Kommentar schreiben

Kommentare: 0