Schnell zum Nutzer. Und zurück.

Vorbei die Zeiten, in denen in einem „Schwung“ aus einer Idee an der Zielgruppe vorbei eine fertige Produktlösung entwickelt wurde. Einfache Prototyping-Methoden ermöglichen es heute, den Mehrwert einer Anwendung für die Zielgruppe sehr früh gegenzuchecken. Wie? Ganz einfach – der Prototyp wird direkt mit der Zielgruppe verprobt. So kann mit wenig Aufwand verhindert werden, dass Produkte am Bedarf der Menschen vorbei entwickelt werden und wertvolle Erkenntnisse direkt in die Produktentwicklung zurückfließen.

Paperprototyping

Eignet sich perfekt, um in der Gruppe gemeinsam einen ersten Prototyp von der angedachten Lösung zu entwickeln. Dabei wird aus vorgefertigten "Bauteilen" ein Papierprototyp gebaut. Inhaltliche Zusammenhänge und Kommunikationsansätze lassen sich so schnell überprüfen und im Anschluss durch Befragen der Zielgruppe überprüfen.

In diesem Zusammenhang interessant:

Schnell zum Nutzer – Usertest auf die einfache Tour

Digital Prototyping

Eine Idee? Eine Hypothese? Und ein einfacher "Kern"-Usecase? Dann lässt sich daraus mit Hilfe von Digital Prototyping sehr schnell eine Anwendung bauen, die einer fertigen Lösung sehr nahe kommt. Der richtige Schritt, um Hypothesen zu überprüfen und Budgetverantwortliche zu überzeugen



Der Prototyp ist nur einen Anruf entfernt.

Marcus Goldemann, Kreativdirektor

+49 151 582 280 45